decsenfritjaples

logo kontur

geocachingEs gibt Skeptiker, es gibt Menschen die darüber lachen - und ich war einmal einer von ihnen! Bis zu dem Moment, als ich mir gesagt habe: wenn du dich weiter über  diese doofen Dosenjäger lustig machen willst, musst du wissen, was die genau tun. Ich habe es ausprobiert - und bin seit dem dabei!
Geocaching ist die ultimative Freizeitbeschäftigung für Menschen jeder Altersklasse, für Familien Gruppen - einfach für jeden der Spaß am Suchen, Rätseln, Spielen und spannenden Abenteuern hat. Geocaching geht bei jedem Wetter, nahezu überall auf der Welt. Und man lernt dabei selbst in seiner näheren Umgebung Örtlichkeiten und Fakten kennen, die einem so sonst wohl nie begegnet wären.
mein-profil-bei-geocachinggeocaching-basiswissenIn diesem Bereich meiner Webseite kannst du einige unserer Geocachingabenteuer nachlesen und Anregungen für deine Cachetouren schöpfen.
Solltest du bisher kein Geocacher sein, aber Interessa an dieser Spielart haben, dann findest du hier die erforderlichen Basisinformationen:

 Das Grundlagenwissen         Geocaching.com - das weltgrößte Portal          Mein favorisierter Shop 

LP Geocache Sperenberg konez swjasiDo Swidanja oder
Auf der Flucht
Ein Geocachingabenteuer der besonderen Art
26./27.02.2011

„Verdammt, der kommt direkt auf uns zu!“
Wir hatten gerade das Erdgeschoss des alten Towers erreicht und wollten das Gebäude verlassen, aber der Weg war nun abgeschnitten. Im Augenwinkel sah ich, wie Klaus mit beiden Händen die Flügel eines längst zerstörten Fensters öffnete. Schon war er hinaus gesprungen.

Dann Andrea, dann Christiane. Auch ich landete wenig später mit lautem Klirren in den Überresten der zerborstenen Scheiben. Das konnte niemand überhört haben! Tatsächlich war eine dunkle Gestalt um den Tower gehuscht, aber wir waren schneller. Läufer eben! Das jahrelange Training muss sich ja irgendwann mal auszahlen!

Wladimir Iljitsch Lenin KummersdorfAuf den Spuren unseres
Genossen Lenin

Ja, es ist ein wenig zur Sucht geworden, oder ist es reine Abenteuerlust?!
Jedenfalls haben Christiane und ich das kinderfreie Wochenende 29./30.01.2011 genutzt, um allein loszuziehen und Lost Places geocachend zu spielen. Und weil in Christiane auch eine kleine russische Seele schlummert, ging es in den Bereich Sperenberg - Wünsdorf, wo zahlreiche Militär- und militärische Zivilanlagen seit dem Abzug der sowjetischen Truppen 1994 ein eher klägliches Dasein fristen.

In jedem Fall wird Geocaching dort zu einem Streifzug durch die Zeitgeschichte, man kann trotz der Ruhe der Gegenwart die Kommandos der Offiziere oder den Gleichschritt der Rekruten fühlen.

Lost Place Geocache TeupitzVerlassene Plätze
Sternchenwege - die süchtig machen!

In der zweiten Januarwoche 2011 waren wir ein erfolgreiches Cacherteam - aber nur teilweise! Denn bei einem der großen "Lost Places" des Landes Brandenburg mussten wir uns nach einigen Stunden geschlagen geben. Es ging nicht weiter!

Aber so, wie beim Bergsteigen der Berg ruft, der nicht geschaffte Gipfel einem das Hirn zermartert, so ist es hier der nicht bewältigte Cache.
Klar also, dass uns der "Misserfolg" wieder in den Berliner Speckgürtel trieb, um dort wieder anzusetzen, wo wir in der Vorwoche gescheitert waren.Aber dann vor Ort: Stimmen!

knoflik1KNOFLIK heißt KNOPF
Eine ganz andere Tour in das Lausitzer Gebirge
09. - 11.07.2010

Was tun bei 38 Grad?!
An Klettern jedenfalls war nicht zu denken. Also musste einmal mehr das neue Hobby herhalten – Geocaching. Mit Wiese und Christiane ging es dazu in ein ganz besonderes Zielgebiet, nämlich in das Lausitzer Gebirge.
Hier haben ein paar tschechische Scherzkekse etwas ganz Besonderes getan: sie haben um einen der vielen dort stehenden Vulkanhügel einen Kreis aus Geocaches gelegt, vier in der Mitte platziert und das ganze „Knoflik“ – Knopf- genannt.

Geocache Oybiner Lokomotive Christiane SelleGeocaching
1 Jahr dabei
1 Jahr Spannung, Spaß, Freude

Am 27. September 2009 war es soweit! Einige meiner Freunde hatten mir zuvor mit "Geocaching" im Ohr gelegen - ich hatte mich köstlich über diesen "Quatsch" amüsiert. Das ist doch idiotisch, mit einem teuren GPS-Gerät durch die Landschaft zu traben und versteckte Kisten zu suchen, dachte ich.
Nun, wer mich kennt, weiß, dass ich irgendwann aufhöre, zu lästern und/oder mitzureden, wenn ich null Ahnung habe. Also, dachte ich damals weiter, ich probiere es mal und lache dann umso mehr.

Seite 5 von 6

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm®

Genieße dein Leben!

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.