decsenfritjaples

logo kontur

Müritz-Lauf  Max und Aldo BergmannMüritzumrunder
Müritz-Lauf 2014

Eigentlich war die Teilnahme am Müritz-Lauf 2014 in erster Linie für Christiane gedacht. Denn durch den Wanderunfall im April war auch heuer ihr Traum vom Supermarathon beim Rennsteiglauf geplatzt und ein geeigneter Ersatzlauf sollte her. Gemessen an der Genesungs- und Trainingszeit schien dieser Lauf Ende August ideal zu sein. Aber es war dann eine Anhäufung unglücklicher Umstände, die einem Start und auch der Reise als Radbegleiter entgegen stand.

Und doch war mein erster Müritzl-Luf über 75 km rund um Deutschlands größten Binnensee in der Gesamtschau ein echt tolles Ding!

Denn mein Sohn Max hatte sich spontan bereit erklärt, mit mir nach Waren zu reisen und nicht nur das schon lange gebuchte Hotel zu belegen, sondern auf der ja nicht gerade kurzen Runde die Betreuung vom Fahrrad aus zu übernehmen.

Kurz vor dem Start am Warener Stadthafen ein Erinnerungsfoto, schon fiel um 8 Uhr der Startschuss – wir waren unterwegs. Es war schon ein merkwürdiges Gefühl, plötzlich mit seinem Kind einen Ultralauf zu absolvieren. Da war zum Einen die Sorge darum, wie er das alles per Rad schaffen und bewältigen wird, zum Anderen war klar, dass auch er seinen Vater durchaus auf eine bisher unbekannte Art kennen lernen könnte. Erfahrene Ultraläufer wissen, was ich meine.

Es lief überraschend gut. Die Strecke selbst ist zwar hügelig und nicht so einfach, wie man denken könnte, aber der Untergrund ist fast durchgängig hervorragend. Max entpuppte sich als ein sehr fürsorglicher Begleiter und schon bald hatten wir gemeinsam Spaß an unserem Tempo, das auch nach 50 km noch etwas schneller als 10 km/h betragen hatte.
Ab etwa km 55 schlitterte ich zwar wiederholt am „Einbruch“ vorbei, verlor aber nur wenig Tempo. Ich hatte gehofft, in etwa neun Stunden im Ziel zu sein, eine acht vorn, war eine kleine Hoffnung.

Als wir dann nach 7 Std. 12 min am Schild „Noch 5 km“ ankamen (das übrigens mindestens einen Kilometer zu früh angebracht war), war spätestens klar, dass mehr ginge und die Euphorie groß – bei Max derart, dass er nach 7 Std. 46 min vor der Zielgasse nicht etwa abbog, sondern mit dem Rad direkt hinter mir ein Video drehend über die Ziellinie rollte.

Danke Großer, wir waren ein tolles Team, Du warst ein hervorragender Begleiter, das hat Spaß gemacht! An diesem Erfolg hast Du einen ganz gewaltigen Anteil!

Die angefügten Fotos sollen einen Eindruck von diesem Lauf vermitteln!

Müritz-Lauf vor dem Start in Waren Müritz-Lauf Startschuss Müritz-Lauf auf den ersten Kilometern Müritz-Lauf Blick auf die Müritz

Müritz-Lauf am Verpflegungspunkt Müritz-Lauf rund um die Müritz Müritz-Lauf km 75 Müritz-Lauf mit Max im Ziel

Zum Müritz-Lauf selbst: Eine sehr gut organisierte Veranstaltung auf einer landschaftlich sehr reizvollen Strecke um einen traumhaft schönen See. Unbedingt zu empfehlen!

 Zur Webseite des Müritz-Laufes 

Die Strecke des Müritzlaufes hatte ich mit runtatic aufgezeichnet. Sie ist auf GPSies gelistet, aber durch die Nationalparkverwaltung als regelwidrig abgemahnt worden und darf dort nicht mehr veröffentlicht werden, zumindest bin ich vom Seitenbetreiber darum gebeten worden. 
Ich veröffentliche sie hier über Google als private Karte - denn selbst wenn die Strecke heute regelwidrig sein sollte, war sie es 2014 definitiv nicht, es war die Wettkampfstrecke.

Abendstimmung am Stadthafen in Waren/Müritz

Müritz-Lauf Hafen Waren Müritz

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines langjährigen Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg. Erfahre hier u.a. mehr über tolle Bergtouren und "verrückte" Ultraläufe.
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup – die große regionale Laufserie im Südosten Brandenburgs und im Nordosten Sachsens, mit bis zu 22 Wertungsläufen im Jahr
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus - unbedingt zu empfehlen: gute Unterkünfte und gutbürgerliche Küche
    Mehr erfahren
  • Freunde des gedoppelten Bulin, kurz: FDGB. Die Webseite des KV FDGB, einer tollen Truppe Berliner Kletterer, mit lesenswerten Beiträgen
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!