logo-kontur.png

 

 

 

 

biwak rettenBIWAK ist seit Jahrzehnten das Magazin des mdr über/für das Elbsandsteingebirge, für Bergsteiger und Freunde des Bergsports, für eine tiefe Verbundenheit zu unserem Heimatgebirge und unserem Sport. Nun soll diese Sendung den Sparmaßnahmen zum Opfer fallen. Lasst uns das gemeinsam verhindern, bitte unterschreibe diese Petition (Klick auf das Bild).

Du kennst BIWAK nicht? Nun, dann lerne es kennen, hier ein Beispiel: Biwak - 30 Jahre Abenteuer zwischen Sandstein und 8000ern (S06/E04) | Biwak | MDR (youtube.com)

ultralauf cottbus 20244. Cottbuser Ultralauf - Hitzeschlacht im April

Als ich die Wetterprognosen zwei Wochen zuvor für diesen 6. April 2024 gelesen hatte, habe ich nur gelächelt, nein, so warm würde es nicht werden, es ist doch erst Anfang April.
Aber zwei, drei Tage vorher war klar: selbst die alte Prognose würde überboten werden, bis 28° C wären möglich, 25 waren es dann tatsächlich und das bei leichtem Wind und brütender Sonne.
Und so wurde der 4. Cottbuser Ultralauf für alle Teilnehmer eine regelrechte Hitzeschlacht „aus dem Kalten“.

Meine Überlegung war tatsächlich, als „Nicht-Hitze-Läufer“ erst gar nicht anzutreten, aber andere große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Und ob Training oder Wettkampf, ein so langer Lauf ist immer wichtig und die Gewöhnung an Hitze ohne Frage auch.
Tatsächlich war ich auf den ersten ca. 26 km (absichtlich) richtig zügig unterwegs, der „Einbruch“ kam, wie geplant, nur der Hitze wegen deutlich heftiger, als erwartet.

Aber Ende gut, alles gut, irgendwann konnte ich die Zielglocke schlagen und war/bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden.
Einige wenige Bilder und ein kleines Eventvideo sollen hier einen Eindruck von diesem Hitzelauf im April vermitteln, viel Spaß damit!

Das Teilnehmerfeld vor dem Start des 4. Ultralaufes Cottbus  Kurz vor dem Start der ca. 61 km auf dem Mount Hänchen  Bei etwa km 17 im Stadtteil Sielow im Cottbuser Norden  VP 1 bei ca. 19 km, ich bin noch immer erfreulich schnell unterwegs

Am VP 2 bei ca. km 30 an der Schliechower Höhe  Am Rande des Branitzer Parks nach ca. 37 km, die Hitze hat mich nun im Griff  Anfang April im gefühlten Hochsommer unterwegs, hier bei Schorbus  Ende gut, alles gut – an der Zielglocke auf dem Mount Hänchen



 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2024

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.