de cs en fr it pl ru es

logo-kontur.png

 

 

Spreequelle auf dem KottmarAuf dem Spreeradweg
Von der Spreequelle am Kottmar nach Cottbus

Eigentlich wollten wir schon lange unsere Radtour auf dem Oder-Neiße-Radweg fortsetzen. Aber die Tour sei ab Frankfurt/Oder langweilig, sagen Kenner.  Da erstmals Freddy eine solche Tour wagen wollte, sollte es aber interessant und abwechslungsreich sein!
Fahren wir also den Elberadweg!? Hm, nicht schlecht aber … was ist eigentlich mit „unserem“ Fluss, der Spree, der Radweg soll ganz gut sein! Sagen die gleichen Kenner!

Und so war die Idee geboren, den Spreeradweg zu fahren, mangels Zeit zunächst von der Spreequelle bis nach Cottbus.

Anfängliche Enttäuschung war schon bald echter Begeisterung gewichen. Hier unser Bericht, natürlich verfeinert mit den Tracks und zahlreichen Fotos.

spreeradweg Markierung SchildUnser Team: Christiane und Frederik Selle, Max und Aldo Bergmann

Tourdatum: 16.07.2013 bis 19.07.2013

Gesamtstrecke:  176 km
Gesamtanstieg: 1262 Meter
Gesamtabstieg: 1455 Meter

Zu den Tracks: Alle dargestellten Tracks sind von „Verfahrern“ und „Abstechern in Restaurants und zu Geocaches“ bereinigt und stellen somit die korrekte Führe mit korrekten Kilometer- und Höhenangaben dar.



Spreequelle auf dem KottmarAuf dem Spreeradweg
Von der Spreequelle am Kottmar nach Cottbus

Eigentlich wollten wir schon lange unsere Radtour auf dem Oder-Neiße-Radweg fortsetzen. Aber die Tour sei ab Frankfurt/Oder langweilig, sagen Kenner.  Da erstmals Freddy eine solche Tour wagen wollte, sollte es aber interessant und abwechslungsreich sein!
Fahren wir also den Elberadweg!? Hm, nicht schlecht aber … was ist eigentlich mit „unserem“ Fluss, der Spree, der Radweg soll ganz gut sein! Sagen die gleichen Kenner!

Und so war die Idee geboren, den Spreeradweg zu fahren, mangels Zeit zunächst von der Spreequelle bis nach Cottbus.

Anfängliche Enttäuschung war schon bald echter Begeisterung gewichen. Hier unser Bericht, natürlich verfeinert mit den Tracks und zahlreichen Fotos.

spreeradweg Markierung SchildUnser Team: Christiane und Frederik Selle, Max und Aldo Bergmann

Tourdatum: 16.07.2013 bis 19.07.2013

Gesamtstrecke:  176 km
Gesamtanstieg: 1262 Meter
Gesamtabstieg: 1455 Meter

Zu den Tracks: Alle dargestellten Tracks sind von „Verfahrern“ und „Abstechern in Restaurants und zu Geocaches“ bereinigt und stellen somit die korrekte Führe mit korrekten Kilometer- und Höhenangaben dar.



Bahnhof Zittau zur Kottmarschenke

Wenn der Weiterleiten-Link nun heißt: „Vier Tage Spreeradweg“, so stimmt das nicht ganz. Denn man muss natürlich erst einmal an den Start, zur Spreequelle auf dem Kottmar bei Eibau.
Wir haben uns entschieden, mit dem Zug nach Zittau zu reisen und den Startort, wie sollte es anders sein, per Rad anzusteuern.
Und so ist Tag 1 nur der Tag der, im Nachhinein sehr gemütlichen, Anreise.

Streckenlänge: ca. 23 km
Höhendifferenz:
198 Meter (Höhe von 240 Meter bis 438 Meter)
Gesamtanstieg: 303 Meter
Gesamtabstieg: 125 Meter

Kottmarschenke KottmarschänkeQuartier: Kottmarschenke – sehr nette Wirtsleute, gutes Essen, ordentliche Zimmer. Gutes Preis-Leistungsverhältnis. Man hat schon fast die Höhe der Spreequelle, muss am Folgetag allerdings zunächst ca. 2,3 km am Kottmar queren, um sie zu erreichen. (Nachsatz 2018: inzwischen leider geschlossen!)

Eindruck zur Strecke:
Man verlässt auf direktem Weg Zittau und fährt mit nur einer kurzen Ausnahme abseits großer Hauptstraßen durch beschauliche Orte. Anstiege halten sich in Grenzen, nur das letzte Stück zu den Kottmarhäusern fordert den unerfahrenen Bergfahrer so richtig heraus ;)

Weitere Eindrücke findest du in den Bildunterschriften:

Spreeradweg Start Bahnhof Zittau Spreeradweg Zittau Kottmarschenke Spreeradweg Anstieg zur Kottmarschenke Spreeradweg Nachtquartier Kottmarschenke

Die Übersicht der Fahrt von Zittau auf den Kottmar

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

Kottmarschenke/Spreequelle – Bautzen

Nun ging es los und so richtig zur Sache. Was wir am Vortag erstmals erlebt hatten, Radfahren in den Bergen, wird auf dieser Etappe „verfeinert“.
In ca. 20 min erreicht man die Spreequelle, macht natürlich ein Startfoto (Geocacher steigen im Dosenfieber in das kühle Nass), dann beginnt das Rollen - zunächst in einer rasanten Abfahrt vom Kottmar nach Eibau, dann in einem ständigen Auf und Ab in Richtung Bautzen.

Streckenlänge: ca. 54 km
Höhendifferenz:
338 Meter (Höhe von 188 Meter bis 526 Meter)
Gesamtanstieg: 507 Meter
Gesamtabstieg: 787 Meter

Hotel Alte Gerberei BautzenQuartier: Hotel Alte Gerberei, direkt am Spreeufer in Bautzen gelegen. Ein herrliches Hotel, das nicht nur sehr schöne Zimmer, sondern einen Innenhof mit mediterranem Flair bietet.  Die für Radtouristen etwas höheren Zimmerpreise sind allemal gerechtfertigt, Preise für Speisen und Getränke sind dafür völlig im grünen Bereich.

Eindruck zur Strecke:
Nach der Abfahrt vom Kottmar waren wir lange Zeit enttäuscht. Der Radweg führt in einem scheinbar wirren Hin und Her durch verschiedene Ortschaften, von der zugegeben hier noch sehr kleinen Spree sieht man nur selten etwas. Der Weg ist teilweise unübersichtlich, in einem Fall sogar falsch ausgezeichnet. Je weiter man radelt, umso besser wird der Weg, um ab Sohland richtig gut zu werden und mit Bautzen seinen absoluten Höhepunkt zu erfahren. Sehr bergig und anspruchsvoll, nichts für kleine Kinder. Diese 54 km reichen nach unserem Ermessen für den ersten Tag absolut aus.

Dirk Wiesner, Kenner der Region, schlug als Kommentar auf Facebook vor:Bis nach Sohland wäre der Oberlausitzer Wanderweg zu empfehlen, als Alternative zum Original.

Weitere Eindrücke findest du in den Bildunterschriften:

Spreeradweg Spreequelle Kottmar Spreeradweg Fichteschänke Friedersdorf Spreeradweg erste Etappe Spreeradweg bei Schirgiswalde

Spreeradweg Spreetal vor Bautzen Spreeradweg BAutzen in Sicht Spreeradweg Ankunft in Bautzen Spreeradweg Quartier Alte Gerberei Bautzen

Die Übersicht der Fahrt vom Kottmar nach Bautzen

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

Bautzen – Neustadt/Spree

Mit dem Start und den ersten Kilometern in und nach Bautzen verliert der Radweg seine bergige Härte. Es geht zwar noch zweimal so richtig hoch und wieder runter, spätestens ab dem Stausee Bautzen ist das aber vorbei. Nun geht es durch sanfte Wald- und Teichlandschaften entlang der immer breiter werdenden Spree.

Streckenlänge: ca. 57 km
Höhendifferenz:
97 Meter (Höhe von 107 Meter bis 204 Meter)
Gesamtanstieg: 286 Meter
Gesamtabstieg: 322 Meter

Dorbenscheune Neustadt Spree SpreeradwegQuartier: „Sorbenscheune“, direkt an der Strecke gelegen. Nette Unterkunft mit verhältnismäßig hohen Getränkepreisen. Aber das soll keine Kritik sein, das Gesamtpaket stimmt, und wer nicht 100 km und mehr durchradeln will, sollte diese letzte Möglichkeit vor Spremberg nutzen.

Eindruck zur Strecke:
Eine sehr schöne Führe durch schöne Landschaften, allerdings kurz vor dem Tagesziel auch mit einem „elenden Stück“ von ca. 9 km neben einer stark befahrenen Landstraße. Das kommt bei 30°C, wie wir sie hatten, nicht ganz so gut. Das Finale mit der echten Durchfahrt der Kleinen Spree und das Quartier lassen diesen kleinen Makel aber schnell vergessen.

Weitere Eindrücke findest du in den Bildunterschriften:

Spreeradweg Bautzen Spreeradweg Stausee Bautzen Spreeradweg Lausitzer Teichlandschaft Spreeradweg Bärwalder See

Spreeradweg von Bärwalde nach Neustadt Spreeradweg Kleine Spree  Spreeradweg Quartier Sorbenscheune

Die Übersicht der Fahrt von Bautzen nach Neustadt/Spree

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

Neustadt/Spree – Cottbus

Spreeradweg unsere FahrräderNun wird der Radweg im wahren Sinne des Wortes zum Spreeradweg. Denn jetzt folgt die Führe überwiegend dem Spreeufer durch eine teilweise traumhaft schöne Auenlandschaft. Tatsächlich rollt es ab jetzt auch deutlich besser und leichter. Der ambitionierte Radfahrer wird deswegen die Tour, soweit er nicht einen Nachmittag in Cottbus verbringen will, nicht so wie wir, hier beenden, sondern mindestens bis Burg/Spreewald weiterradeln.
Wir aber hatten hier unsere Heimatstadt erreicht und unsere Tour – leider – (vorerst) beenden müssen!

Streckenlänge: ca. 42 km
Höhendifferenz:
56 Meter (Höhe von 72 Meter bis 128 Meter)
Gesamtanstieg 166 Meter
Gesamtabstieg 221 Meter

Eindruck zur Strecke:
Einfach nur ein schöner Radweg, den man gefahren sein sollte.

Weitere Eindrücke findest du in den Bildunterschriften:

Spreeradweg bei Spreetal Spreewitz Spreeradweg braune Spree Spreeradweg Treppen in Spremberg Spreeradweg Panne in Beuchow

Spreeradweg Minigolf am Spremberger Stausee Spreeradweg Spreedamm bei Cottbus Spreeradweg Eiscafe Greschke Cottbus Spreeradweg Ankunft Cottbus

Die Übersicht der Fahrt von Neustadt/Spree nach Cottbus

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

Fazit und Gesamtübersicht

Fazit: 3 ½ sehr schöne Tage auf einem anfangs sehr anspruchsvollen und immer mehr begeisternden Radweg, den wir auf jeden Fall demnächst fortsetzen und beenden werden.

Gesamtübersicht der Tour:

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter

download track

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2023

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.