decsenfritjaples

logo kontur

Im Nonnenfelsen-KlettersteigDer Nonnenfelsen-Klettersteig
im Zittauer Gebirge

Um Klettersteige zu gehen, muss man nicht bis in die Alpen reisen, wir haben sie praktisch auch vor der Haustür. Nein, gemeint ist nicht die Sächsische Schweiz, gemeint ist hier das Zittauer Gebirge. Dort gibt es gegenwärtig zwei erlebenswerte Klettersteige, hier stellen wir den Nonnensteig bei Jonsdorf vor.
Einige Informationen findet ihr im nachfolgenden Text, wer sich einen Eindruck von diesem Steig verschaffen möchte, kann über die Registerkarten die einzelnen Passagen in Augenschein nehmen. Viel Spaß!

Zugang: Vom Parkplatz an der Gondelfahrt den markierten Wanderweg in Richtung Nonnenfelsen folgen. Der Einstieg befindet sich rechts unmittelbar dort, wo die Felsen beginnen. Gehzeit maximal 10 min.

Schwierigkeit: schwer - volle Klettersteigausrüstung empfehlenswert. Weiter oben ein knackiger Überhang, an dem Kinder und Neulinge evtl. zusätzlich gesichert werden sollten, neuerdings am Ende wahlweise eine Seilbrücke über die Schlucht.

Höhenunterschied: 60 m
Gesamtlänge: 350 m
Aufstiegsdauer: 30 min (Angabe am Einstieg - geht in Ordnung)

Abstieg: Da der Klettersteig nur wenige Meter vor dem Gasthaus endet, empfiehlt sich eine Einkehr ;) und dann der Abstieg durch die Kleine Felsengasse.
Karte: Rolf Böhm, Wanderkarte des Zittauer Gebirges, Westlicher Teil, ISBN 3-910181-11-2

Die Fotoaufnahmen stammen von unseren Touren im April 2009 und Oktober 2015, unterwegs waren Kerstin und Volkr Roßberg, Christiane Selle, Almuth Dictus und Aldo Bergmann.

© Fotos auf dieser Seite stammen auch von Volker Roßberg

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm®

Genieße dein Leben!

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.