decsenfritjaples

logo kontur

 

 

Falkenstein Schusterweg letzter AbseilstandTour 10/2007
15. September 2007
Von der Freude, ein Vorhaben nicht zu verwirklichen

Eigentlich war dieses Unternehmen für 2007 schon "abgehakt", nämlich am 06. April 2007 gemeinsam mit Volker. Einmal im Jahr diesen Felsen, diesen herrlichen Weg klettern - so heißt das Vorhaben. Aber manchmal kann es halt die helle Freude sein, wenn eine Sache, die man sich vornimmt, eben nicht klappt.
Und so stand ich am 15. September nach gut zwei Stunden Kletterei gemeinsam mit Thomas Kobbe zum zweiten Mal in diesem Jahr auf den Gipfel des Falkensteins.

Thomas hatte für einen Tag am Wochenende Lust und Zeit zum Klettern, ich war begeistert, einen Seilpartner gefunden zu haben und hatte gefragt: "Gibt es ein bestimmtes Gebiet, in das du möchtest?"
Die Antwort kam prompt: "Na auf den Falkenstein!" Immer wieder würden alle von dieser Tour schwärmen, das habe ihn neugierig gemacht, er will mitreden können.
Ist das nicht frech? In diesem Jahr gerade mal richtig mit dem Klettern begonnen, und dann gleich die sächsische Paradetour?
Mitnichten, Thomas hatte sch längst als hervorragende Seil- und Tourenpartner erwiesen - also nichts wie auf in diese Genussroute.
Am Fels ist Thomas gleich in die Vollen gegangen und die Einstiegsrinne und die Porzellankante, die ersten beiden Seillängen, vorgestiegen. Der Rest verlangt dann doch etwas Ortskenntnis, der untere Reitgrat neben Technik etwas Hang zum Masochismus, diese Seillängen warten dann meine Aufgabe.
Wie immer war der Schusterweg (III) auf den Falkenstein einfach nur purer Klettergenuss, und wie nicht anders zu erwarten, ist auch Thomas anschließend aus dem Schwärmen nicht wieder heraus gekommen.
Den Schwung dieser Tour hat er dann gleich noch genutzt, um den Alten Weg (IV) am Oberen Lagerwächter vorzusteigen. Und auch wenn es (zumindest für Felskundige) peinlich klingen mag: den Alten Weg (II) am Knaben haben wir dann auch noch gemacht - natürlich ohne Seil. Wer wandet schon gesichert ;)
Alles in allem ein herrlicher Klettertag.
Diese Tour hat gemeinsam mit der mit Volker vom April 2007 eine weitere Folge: es gibt mehr als 200 neue Fotos zum Schusterweg. Das wird Grund genug sein, in der kletterarmen Winterzeit den Tourenbericht "Der Schusterweg am Falkenstein" völlig neu zu überarbeiten.

Schusterweg Falkenstein Einstieg Schusterweg Falkenstein Standplatz Porzellankante Schusterweg Falkenstein Porzellankante Schusterweg Falkenstein  Kriechband

Schusterweg Falkenstein Standplatz Unterer Reitgrat Schusterweg Falkenstein Unterer Reitgrat Schusterweg Falkenstein Gipfel Thomas Kobbe Schusterweg Falkenstein Abseilpiste

Empfohlene Links Elbsandsteingebirge

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!