de cs en fr it pl ru es

logo kontur

Aussichtpunkt auf dem LiliensteinTour 08/2022 - August bleibt August und Aussöhnung mit einem Nashorn  

Da hat man schon mal das Glück, der permanenten Ausbuchung zum Trotz im beliebten und begehrten Kultgasthaus „Die Buschmühle“ im Kirnitzschtal unterzukommen, und dann das -  bereits bei der Anreise goss es in Strömen! Aber irgendetwas geht im Elbsandsteingebirge immer, allein in diesem herrlichen Tal zu sein ist schon viel. Im September übrigens, nicht im August. Der Titel-August ist ein anderer! 

Also ging es, schon lange ein Wunsch von Almuth, wandernd über den Lilienstein, der selbst bei trübem Wetter eine Reise wert ist, zum Mittelalterfest auf Burg Hohnstein (selbst wenn man das nicht mag, in diesem Ambiente durchaus reizvoll) und, das war dann zumindest das Wetter betreffend sogar ein sonniger Moment, nach Mezni Louka! Wir wollten mit eigenen Augen sehen, was der verheerende Waldbrand dort, man hatte nicht mehr löschen, nur eindämmen können, angerichtet hat. Nur zwei Bilder sollen zeigen, was wir gesehen haben, sie sagen alles über den einst so schönen dichten Wald … 

Die Buschmühle im Kirnitzschtal  Lilienstein Südanstieg  Lilienstein Steiganlage  Lilienstein Westecke

Aldo Bergmann Lilienstein  Lilienstein Erosion  Obelisk auf dem Lilienstein  Aussicht vom Lilienstein

Lilienstein Nordabstieg  Eisenleiter Lilienstein  Lilienstein Nordanstieg  Waldbrand am Gabrielensteig

Waldbrand am Prebischtor  Zwillingsseil Hudy Hrensko  Schmilkasche Mühle  Alter Weg am Klettergipfel August

Ein Tag allerdings war gar nicht so schlecht. Es hatte zeitig aufgehört zu regnen, die Sonne schien, es war mild und da war noch ein lange gehegter Wunsch von Almuth, sie möchte auf den August, einem Klettergipfel im Brand bei Hohnstein. Der Gipfel selbst ist klein und unbedeutend, aber der Alte Weg V, eine Hangelrippe, hatte es ihr schon bei der ersten Inaugenscheinnahme 2015, an Kletterei in diesem Grad war damals noch nicht zu denken, angetan.

Heute hätte sie es drauf, aber es kam, was wir geahnt hatten: die Nordseite, durch die der feine Riss zieht, war zwar fast trocken, der Riss jedoch nicht. Die Hände fanden nicht den erforderliche Halt, schade, aber August muss August bleiben, dann setzen wir uns eben in die Sonne.

Und die ist auf der Terrasse der Brandbaude, dem sogenannten „Balkon der Sächsischen Schweiz“ besonders schön.

Hangelrippe am August  Terrasse an der Brandbaude  Bergpfad bei Hohnstein  Bergpfad am Begangsteig



Scharte zwischen Elefant und Nashorn  Südwestweg am Nashorn  Knotenschlinge einlitzig  Begangsteig

In der Sonne sitzend, es war immer wärmer und damit trockener geworden, kam dann die Idee, eine alte Rechnung zu begleichen. Naja, eigentlich ist es keine alte Rechnung im eigentlichen Sinne, denn der Drops war, wie man so schön sagt, 2015 bereits gelutscht.

Gemeinsam mit Wiese hatten wir drei das Nashorn über den sehr schönen Südwestweg bestiegen. Wiese hatte allerdings einen falschen und technisch sehr anspruchsvollen Ausstieg gewählt und dieser, gepaart mit der recht steilen und im Start nahezu trittlosen Abseilpiste, hatte Almuths Nerven, sie war damals noch in den Anfangsstiefeln der Felskletterei, ordentlich strapaziert.

Dass das heute besser geht, war klar! Schnell und sicher war das Nashorn bestiegen und wieder verlassen, mit der vielleicht nicht ganz so schönen Erinnerung und damit mit dem Nashorn kann sie damit nun ausgesöhnt sein.

Und wir hatten damit auch noch einen versöhnlichen Ausgang zwar nicht ganz so optimaler aber eben doch wieder wunderschöner Tage im Elbsandstein. 

Die Überquerung des Liliensteins
Aber die geht auch gut ohne Track, da bestens auzsgeschildert

Distanz: Kilometer
Höhe (min): Meter
Höhe (max): Meter
Gesamtabstieg: Meter
Gesamtanstieg: Meter

download track button

 

Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz | Über Quackensturm® | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Gästebuch

Copyright © by Aldo Bergmann 2002 - 2022

Wir benutzen Cookies
Ich nutze Cookies auf meiner Website. Einige davon sind Voraussetzung für den Betrieb der Seite, während andere helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen und die Seite ggf. sogar verworfen dargestellt werden wird.