decsenfritjaples

 

  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

Klettertouren

In diesem Bereich findest Du eine die Beschreibung alpiner Klettertouren, wobei es hier überwiegend um das Felsklettern geht. Da ich zu den "Genusskletterern" gehöre und mit meinem "Können" in den oberen Schwierigkeitsgraden nicht zu suchen habe, handelt es sich voriwegend um Touren bis zur UIAA V und damit Routen, die eigentlich jeder, der halbwegs klettern kann und die entsprechende alpine Erfahrung mitbringt, gehen kann.

Vielleicht findest Du ja hier eine interessante Anregung - oder hast gar selbst einen Tourenbericht, der hier veröffentlicht werden kann?  Dann nimm einfach Kontakt zu mir auf!

il gobbo introIL Gobbo, 2560m
Nordwand, "Fantin/Vecellio", (III+)

Wer eine kurze gut gesicherte Einsteigertour in das alpine Klettern, die dazu noch in einer traumhaften Umgebung liegt, sucht, der ist hier genau richtig: in den Cadinispitzen, am Il Gobbo. Er ist der rechte der beiden links abgebildeten Türme, überragt vom Torre Diavolo.
Die Route durch die Nordwand bietet alles, was man sich vorstellen kann: gute Wandkletterei, Platten und Verschneidungen, einen düsteren Kamin mit anschließendem Übertritt und schließlich einen finalen Gipfelgrat mit Tiefblick auf Missurina. Das alles bei Absicherung im Niveau eines guten Klettergartens.
Wer diese Kletterei wählt, belobigt sich selbst ;)

Weiterlesen

barancio introTorre Barancio, 2308 m
Nordwand, "Dibona", (IV)

Die Cinque Torri sind eine beeindruckende Felsgruppe oberhalb von Cortina d'Ampezzo, an der Falzaregopassstraße liegend. (Bai di Dones) Sie sind wegen ihrer Einmaligkeit und einer daneben liegenden Kriegsgedenkstätte ein beliebtes und mit der Seilbahn völlig anstrengungslos zu erreichendes Touristenziel. Und für Kletterer sind sie ein Paradies: ein alpiner "Klettergarten" mit Routen ab dem II. Schwierigkeitsgrad (UIAA) bis hin zu extremen Sportkletterrouten im achten Grad, hervorragende Absicherung durch Bohrhaken und gebohrte Standplätze - und herrliche sonnendurchflutete Südlagen, die selbst im Winter das Klettern ermöglichen.

Auf den Spuren Dibonas

intro co de vardaPunta Col de Varda, 2504 m,
Nordwestwand    "Via Comici"    IV-   (eIV)

Der Gipfel "Punte Col da Varda" über Missurina fällt angesichts der gewaltigen Cadinispitzen zunächst kaum ins Auge. Beim näheren Hinsehen entpuppt er sich jedoch als ein interessantes steiles Kletterziel. Nur wenige Minuten von der Bergstation einer Seilbahn entfernt und mit bestem festen Fels ist er ideal für eine kürzere Tagestour, z.B. dann, wenn Nachmittagsgewitter längere Touren fraglich machen.

Klettern über Missurina

intro torre grandeTorre Grande/Westgipfel, 2350 m
Südwestwand, "Via delle Guide", (IV)

Die Cinque Torri sind eine beeindruckende Felsgruppe oberhalb von Cortina d'Ampezzo, an der Falzaregopassstraße liegend. (Bai di Dones) Sie sind wegen ihrer Einmaligkeit und einer daneben liegenden Kriegsgedenkstätte ein beliebtes und mit der Seilbahn völlig anstrengungslos zu erreichendes Touristenziel. Und für Kletterer sind sie ein Paradies: ein alpiner "Klettergarten" mit Routen ab dem II. Schwierigkeitsgrad (UIAA) bis hin zu extremen Sportkletterrouten im achten Grad, hervorragende Absicherung durch Bohrhaken und gebohrte Standplätze - und herrliche sonnendurchflutete Südlagen, die selbst im Winter das Klettern ermöglichen.

Genusskletterei vom Feinsten

dibonakante introGroße Zinne, 2999 m
Dibonakante (IV+/V- / eV-)

Über den Normalweg hatten wir den Gipfel dieses traumhaften Berges bereits erreicht, aber in "Ruhe gelassen" hatte uns die Große Zinne noch lange nicht! Denn die Dibonakante, die Nordostkante, hatte mit ihrer steilen, ausgesetzten und beeindruckenden Linienführung am Rande der berühmten Nordwand unser Interesse geweckt. Und wir haben den Weg über diese Kante gewagt.

 

 

Komm mit über die Traumkante

Verwandte Beiträge

Empfohlene alpine Links

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!