decsenfritjaples
  • Willkommen auf Quackensturm

    Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

  • Bergsteigen, Laufsport, Spaß am Leben

Tourenarchiv 2007

Meine Touren in das Elbsandsteingebirge im Jahr 2007.

13Tour 13/2007
31. Oktober 2007
Es lebe der Regen!
und
Danke Jens!

Der 31. Oktober 2007 war für Ralf Hanke und mich eine kurzfristige gute Möglichkeit, gemeinsam ein paar nette Klettereien im Elbsandstein in Angriff zu nehmen.
Dann lief dieser Tag aber ganz anders als gedacht!
Die erste große Überraschung gab es bereits um 7 Uhr, als Ralf mich abholte: mit auf Tour war Jens Brand! Wer ihn kennt weiß, was für ein hervorragender Kletterer und Vorsteiger er ist. Na, das versprach doch schöne Klettereien im höheren Schwierigkeitsgrad. Das Herz schlug gleich schneller!

Weiterlesen

12Tour 12/2007
12. bis 14. Oktober 2007
Viva Christina!

Schon lange hatten wir bei unseren Kletterbesuchen im Elbsandstein im Gasthaus "Am Weinberg" in Mittelndorf eine Art Stammlokal gefunden, dort manche Zeche gezecht und auch mit den Wirtsleuten und dem Personal  viel gelacht und in gewisser Weise Freundschaft geschlossen. Und als es da nach unserer Tour "13 in einem Zuge" so richtig "heiß her" gegangen war, entstand das Versprechen, Christina, die Tochter des Hauses, einmal zu einer Klettertour mitzunehmen.
Am 13.10.2007 sollte es nun tatsächlich so weit sein.

Weiterlesen

11Tour 11/2007
01. bis 03. Oktober 2007
Die Maus ist tot! Es lebe die Maus!

Als es darum gegangen war, den 3. Oktober als traditionellen Klettertag auch in diesem Jahr zu nutzen, hatten wir uns gemeinsam mit Dirk Wiesner schnell darauf geeinigt, auch den Tag davor zu nutzen und endlich mal wieder ein paar genüssliche Tage auf der Vereinshütte in Mittelndorf zu verbringen.
Der Kulturschock kam dann aber schon auf der Anreise am Abend des 1. Oktober. Denn die Dresdener Hüttenbesitzer eröffneten uns bei der telefonischen Anmeldung, dass es mal wieder Probleme gäbe.
Wann gab es die bei der Hütte auch noch nicht!

Weiterlesen

10Tour 10/2007
15. September 2007
Von der Freude, ein Vorhaben nicht zu verwirklichen

Eigentlich war dieses Unternehmen für 2007 schon "abgehakt", nämlich am 06. April 2007 gemeinsam mit Volker. Einmal im Jahr diesen Felsen, diesen herrlichen Weg klettern - so heißt das Vorhaben. Aber manchmal kann es halt die helle Freude sein, wenn eine Sache, die man sich vornimmt, eben nicht klappt.
Und so stand ich am 15. September nach gut zwei Stunden Kletterei gemeinsam mit Thomas Kobbe zum zweiten Mal in diesem Jahr auf den Gipfel des Falkensteins.

Weiterlesen

09Tour 9/2007
24. August 2007
Steffen im Vorstiegsrausch
oder:
Die doppelte Sechs!

Nach unseren großen Alpenklettereien am Cusiglio Nordwestkante und am Croda di Roda, Südwestpfeiler vom September 2006 hatte es lange gedauert, bis wir wieder einmal gemeinsam auf Tour waren. Aber jetzt war es endlich soweit: am 24. August 2007 stand ich gemeinsam mit Steffen Große endlich mal wieder für einen Klettertag im Elbsandstein. Ausgewählt hatten wir das Gebiet der Großen Gans bei Rathen, dort den Felskessel oberhalb des Höllenhundes. Hier stehen, wenn man das Gebiet dann erst einmal gefunden hat, gleich mehrere Felsen auf engstem Raum.

Weiterlesen

08Tour 8/2007
13. und 14. Juli 2007
Heiße Luft und heiße Füße

Tagelang hatte es geregnet, es war für die Jahreszeit viel zu kalt und an Klettern war eigentlich nicht zu denken. Trotzdem hatten wir gemeinsam mit Dirk Wiesner stur das Wochenende 13./15. Juli für eine Kletterfahrt gewählt - und wir hatten eine gute Wahl getroffen: pünktlich zum Freitag wurde es trocken und warm. Es schien alles hervorragend zu klappen, aber dann kam die Hiobsbotschaft. Wiese hatte eine Entzündung im Mittelfuß.

Weiterlesen

07Tour 7/2007
17. Juni 2007
"Arbeitsbesuch" am Pfaffenstein

Es ist nun doch schon einige Jahre her, als ich gemeinsam mit Ralf Hanke begonnen hatte, die für uns begehbaren Gipfel am Pfaffenstein systematisch zu ersteigen. Und so hatten wir in der Vergangenheit einige recht schöne und teilweise abenteuerliche Bergfahrten an diesem Tafelberg erlebt, die Barbarine jedoch selbstverständlich ausgelassen. Nein, nein, die haben wir uns auch diesmal nicht „geholt", und selbst wenn wir es heimlich getan hätten, dann würde das hier nicht stehen. Ist doch verboten ;)
Trotzdem waren wir mit der genannten Zielstellung am 17. Juni 2007 wieder am Pfaffenstein unterwegs, um weiter zu sammeln. Es war sozusagen ein „Arbeitsbesuch".

Weiterlesen

06Tour 6/2007
01. bis 03. Juni 2007
Von "genial" bis "Pech gehabt"

Das erste Juniwochenende hatte sich als Kletterwochenende regelrecht angeboten und so waren wir gemeinsam mit Thomas Kobbe, Dirk Wiesner und Ralf Hanke nach Sandstein lechzend schon am Freitagnachmittag ins sächsische unterwegs. Zielstellung dieses Tages war wie so oft am Anreisetag das "Absammeln" eines einzeln stehenden Gipfels, der ansonsten die Anreise nicht lohnt.
Diesmal ging es in das Gebiet der Steine, zum Bruchwächter bei Krippen.

Weiterlesen

05Tour 5/2007
11. und 12. Mai 2007
Schnelle Gipfel - starker Regen - falsche Schuhe!

Am 11. und 12. Mai 2007 sollte es endlich einmal wieder mit Ralf Hanke auf Toure gehen und erfreulicherweise war auch Thomas Kobbe, der erst vierzehn Tage zuvor "Blut geleckt" hatte, mit von der Partie.
Zunächst war eine optimale Lösung für den Freitag zu finden. Denn bei Abfahrt in Cottbus um 15 Uhr konnten nur noch Gipfel in Erwägung gezogen werden, die problemlos zu erreichen waren. Nun, und da waren der Zahnsgrunsturm und der Götze, auf denen ich erst einige Wochen zuvor mit Wiese und Dirk Fechner unterwegs war, geradezu ideal.

Weiterlesen

04Tour 4/2007
25.04. bis 01.05.2007
7 Tage Sandstein - Zwischen Meister des Sandsteins und Südostriss am Mönch

So intensiv hatte ich Sandstein bisher noch nie erlebt: ganze sieben Tage waren wir auf Tour. Und als ob es eine Entschuldigung für das überwiegend miese Wetter des Vorjahres sein sollte: alle Tage bei strahlendem Sonnenschein.
Anlass dieser langen Kletterreise war der "Kurs Felsklettern" unserer Cottbuser DAV-Sektion  bei dem wohl bekanntesten Elbsandsteinkletterer: Bernd Arnold. (Foto links) Drei Tage hatte uns der Meister in seinen Händen und demonstrierte uns nicht nur die Grundtechniken des Kletterns, sondern führte uns durch großartige sächsische Felswände. Immer wieder versetzte er uns mit seiner beeindruckenden spielerisch leicht wirkenden Art zu klettern ins Erstaunen.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Verwandte Beiträge

Empfohlene Links

  • Die Webseite meines Lauf- und Bergfreundes Volker Roßberg
    Mehr erfahren
  • Niederlausitz-Cup und Fürst-Pückler-Pokal, die großen regionalen Laufserien
    Mehr erfahren
  • Gaststätte und Pension "Am Weinberg" in Mittelndorf, unser Stammgasthaus
    Mehr erfahren
  • KSV Quackensturm e.V., die Sektion des Deutschen Alpenverein e.V. in Cottbus
    Mehr erfahren

 

Danke für

den Besuch

auf Quackensturm

Enjoy your life!